Solange du bleibst (Julia & Jeremy 2) – Jessica Winter

imageSolange du bleibst (Julia & Jeremy 2) – Jessica Winter

Verfasser der Rezension: Silvana

TB – 406 Seiten / € 11,90

Buch hier kaufen…

Klappentext:

Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten?
Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse.
Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten…

*******************

Achtung Spoilergefahr!!! Wer nah am Wasser gebaut ist oder schwache Nerven hat sollte lieber nicht weiterlesen.

********************

Zum Inhalt:

nachdem die Situation bei Julia zu Hause eskaliert ist, hat sie sich mit letzten Kräften zu Jeremy geschleppt. Nach einem letzten Anruf von Jeremy bricht sie in seinem Garten ohnmächtig zusammen. Als Jeremy sie dort findet ist er entsetzt, da sie nicht ansprechbar ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund Max trägt er Julia vorsichtig ins Haus. Nun bleibt ihm natürlich nichts anderes mehr übrig als seinen Vater und Claire zu holen. Sein Vater untersucht Julia noch vort Ort zu Hause. Beschließt sie jedoch ins Krankenhaus zu bringen um eine genaue Diagnose auszuschließen. Jeremy möchte natürlich unbedingt in dorthin begleiten, doch sein Vater lässt ihn nicht. Auf dem Weg ins Krankenhaus wird Julia wach und erkennt nur langsam dass sie mit jeremys Vater und Claire im Auto sitzt, auf dem Weg ins Krankenhaus. Aufgrund der Umstände wird Julia klar, das nun auch Max, Claire und Jeremys Dad im Bilde sind. Natürlich sträubt Julia sich dagegen ins Krankenhaus zu müssen aus Angst vor den Konsequenzen. Doch Jeremys Vater versichert ihr sie so gut es geht zu beschützen, so dass sie keine unnötigen Fragen beantworten muss. Jeremy macht sich unterdessen schwere Vorwürfe, dass er nicht doch eher offenbart hat, was Julia erlebt hat. Als Julia vorerst bei ihm zu Hause unterkommt muss sie am darauffolgenden Tag den nächsten Schock erleiden. Die Polizei ist im Haus und beschuldigt Jeremy des Einbruchs und der Vergewaltigung an Julia. Ihre Eltern stellen Jeremy als Schuldigen hin und da er Julias Geheimnis nicht verraten will steht er kurz vor einer Festnahme. Jeremys Vater nimmt ihn für ein Gespräch beiseite. Julia belauscht heimlich das Gespräch zwischen Jeremy und seinem Vater, ob er wüsste wer ihr das angetan habe. Ihr wird bewusst das sie nicht länger schweigen kann. Doch er verneint, es ist nicht seine Sache, da platzt Julia zur Tür herein und stellt vor Jeremys Vater die Wahrheit klar. Es war ihre Mutter die sie die ganze Zeit geschlagen hat. Diese Offenbarung bewahrt Jeremy vor der Polizei und Julia vor einem Rückgang in ihre Familie. die beiden beginnen immer mehr einander zu vertrauen und kommen sich langsam näher. Jeremy erhält immer wieder Emails von einer gewissen Katherine die sich mit ihm in NY treffen will. er zögert ein Treffen aus Angst was Sie ihm mitteilen könnte immer wieder hinaus. Als er mit seinem Dad, Claire und Julia Silvester in NY verbringt, lässt er sich mit Julias Rückhalt auf ein Treffen mit ihr ein. Als er ihr plötzlich gegenüber steht, trifft es ihn wie ein Schlag. Nachdem Julia und Jeremy wieder zurück in Massachusetts sind blüht sie auf und freundet sich auch nach und nach mit seinen Kumpels an. Alles scheint gut zu sein, bis plötzlich jemand vor ihr steht mit dem sie nie mehr gerechnet hätte. Als Jeremy Julia seine Liebe gesteht scheint alles perfekt zu sein, doch als Jeremy eine schockierende Nachricht erhält, scheint alles auf einmal über den beiden zusammenzubrechen. Was hat es mit dieser mysteriösen Katherine auf sich? Was versetzt Julia so in Angst und Schrecken? Welche schreckliche Nachricht hat Jeremy erhalten und werden die beiden es trotz der Schwierigkeiten schaffen Ihren Weg gemeinsam zu gehen?

******************

Mein Fazit:

Mich hat dieses Buch noch mehr umgehauen wie der erste Teil. Auch dieses ist sehr realitätsnah und emotionsgeladen geschrieben. Ich fand es an einigen Stellen wahnsinnig erschreckend, an anderen wiederum war es schön zu lesen wie sehr Julia sich in der gemeinsamen Zeit mit Jeremy sich verändert hat. Sie aufblühen zu sehen und auch von den anderen akzeptiert hat mich wahnsinnig gefreut. Auch was Jeremy ihr alles ermöglicht hat, war einfach toll zu lesen. Umso mehr hat mich die plötzliche Wendung der Geschichte überrascht. Erleben zu müssen was Jeremy und Julia durchmachen war für mich ganz schrecklich. Das Ende war für mich persönlich das schlimmste am ganzen Buch. Ab den letzten Kapiteln konnte ich kaum noch klar lesen, da ich emotional so aufgewühlt war und die Tränen in einer Tour geflossen sind. Für mich eins der emotionalsten Bücher die ich bislang gelesen habe. Dieses Buch wird mich noch sehr lange begleiten und beschäftigen.

Für mich eine klare Kaufempfehlung

5 von 5 ? ? ? ? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.