Seelenkuss mit Himbeereis (Rezension)

image„Seelenkuss mit Himbeereis“ von Anna Fischer
Verfasser der Rezension: Silvana
ET: 22.04.2016
eBook aktuell zum Preis von € 0,99
TB Preis € 9,99
Buch hier kaufen…
***************************
Klappentext:

»Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.«
Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut.
Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss.

Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen…
**************************

Achtung Spoilergefahr!!

**************************
Zum Buch:

Sue Gilinski ist eine Frau mittleren Alters. Nachdem ihr Freund Max sie mit einem Foto Model betrogen hat hat sie der Liebe und dem finden von Mr. Right abgeschworen. So versucht sich mit einem One Night Stand mit einem heißen Italiener abzulenken. Doch dieser entpuppt sich nicht eines Italiener sondern als schwäbischer Finanzbeamter mit Familie aus Stuttgart. Schnell sucht Sue das Weite. Am nächsten Tag steht auch noch ihr Vermieter vor der Tür und fordert den Mietrückstand ein. Doch aufgrund eines geplatzten Auftrags steht auch die Firma von Sue auf der Kippe. Als dann vor ihrer Tür plötzlich auch noch Max auftaucht und mit ihr reden möchte bzw. Sie um Verzeihung bitten möchte hat Sie endgültig die Nase voll. Sie will nichts von alledem hören und macht ihm unmissverständlich klar das sie keine Chance mehr sieht und er aus ihrem Leben verschwinden soll. Am nächsten Morgen begegnet Sue wieder Max, plötzlich merkt sie dass Max nicht real zu sein scheint und hält ihn für eine Halluzination. Doch schnell soll sich herausstellen dass es sich um Max Seele handelt. Da Max durch einen Unfall im Koma liegt kommt seine Seele nicht zur Ruhe und begleitet so rund um die Uhr. Sie ist Von alledem sehr schnell genervt da er sie einfach nicht in Ruhe lassen kann und sie ständig durch die Begegnung mit ihm an seinem Vertrauensbruch erinnert wird. Als Sue plötzlich die Chance auf einen neuen Job hat der ihre Firma retten könnte ist sie auf Max angewiesen. Sträubt Sie sich anfangs immer noch dagegen, so merkt sie doch nach und nach, dass ihre Fassade anfängt zu bröckeln. Als sie plötzlich mit seiner Familie konfrontiert wird, ist sie überfordert, denn Max hat ihnen nichts von einer Trennung erzählt. Wie soll Sue nur mit seiner Familie umgehen? Werden die beiden wieder zueinander finden? Wie ist es eigentlich wirklich zu dem Unfall gekommen? Und wird Max überleben?
***********************
Mein Fazit:

Ich muss ehrlich gestehen das ich anfangs sehr schwer in das Buch rein gefunden habe, das hängt aber einfach damit zusammen, dass ich mich ziemlich schwer mit älteren Protagonisten tue. Nichts desto trotz habe ich sehr schnell in die Geschichte rein gefunden. Es wurde relativ früh klar worum es geht die Geschichte dahinter ist wirklich sehr gut. Es hat mich dann nach kurzer Zeit schon doch mehr gefesselt also ich vom Anfang erwartet hätte und ich war sehr überrascht über die Entwicklungen. Die Protagonisten sind beide sehr gut getroffen und man fühlt mit Ihnen mit. Der Schreibstil ist auf jeden Fall sehr flüssig und zwischendrin auch sehr witzig. Zum Ende der Geschichte wurde es noch einmal richtig emotional da habe ich tatsächlich noch 1-2 Tränchen vergossen. Am meisten überrascht war ich jedoch davon wer sich wirklich hinter dem Pseudonym Anna Fischer verbirgt. Alles in allem ein wirklich tolles Buch man sollte sich auf keinen Fall von dem schwierigen Anfang täuschen lassen es lohnt sich weiterzulesen. Von mir definitiv eine klare Kaufempfehlung. Aufgrund des schwierigen Einstieges leider nur…

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

4 von 5 ? ? ? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.