„Wild Dream (Grand Valley 2)“ von Liora Blake

„Wild Dream (Grand Valley 2)“ von Liora Blake
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 4,99
Seitenanzahl: 400 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-95818-182-3
Erschienen am: 04.09.2017 im Forever by Ullstein
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Garrett Strickland ist ein Junge vom Land, in jeder Hinsicht. Er ist loyal und lebt im Hier und Jetzt, nicht in der Vergangenheit. Denn dortliegen nur ein abgebrochenes Landwirtschaftsstudium, das ihm eigentlich eine blühende Zukunft bescheren sollte, und der Tod seines Vaters, der ihm die überschuldete Familienfarm hinterließ. Nach dem Verkauf hat Garrett ein für alle Mal gelernt, dass wilde Träume einen nicht weiter bringen und man nur Gefahr läuft alles zu verlieren. Bis sein Weg den eines Stadtmädchens kreuzt, dass gerade seinen Traum von der Zukunft verwirklicht, und er sich fragt ob das Hier und Jetzt wirklich reicht.

Cara Cavanaugh ist bereit für das große Leben. Selbst wenn es bedeutet ihr bisheriges komplett über den Haufen zu werfen und ihren Verlobten und einen gut bezahlten Job in Chicago zu verlassen. Nun hofft sie, dass ein Schreibauftrag in den Weiten Colorados der erste Schritt in Richtung einer glorreichen Karriere als freischaffende Journalistin ist. Leider hat sie vom Leben auf dem Land so viel Ahnung wie vom Kühe melken. Aber als liebenswerter Typ von nebenan, der dazu auch noch aussieht wie dem nächsten Country Music Video entsprungen, ihr seine Hilfe anbietet, merkt Cara, dass die beste Story vielleicht eine Love Story ist. Nämlich ihre…

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Der 25-jährige Garrett Strickland hat nach dem Tod seines Vaters die überschuldete Familienfarm geerbt. Ihm blieb keine andere Wahl als die Farm zu verkaufen. Auch sein Landwirtschaftsstudium was ihm sehr am Herzen lag hat er abgebrochen um jetzt in Hotchkiss in einem Genossenschaftsladen zu schuften. Doch wirklich zufrieden scheint er damit nicht zu sein. Gemeinsam mit seinem Freund Braden geht er regelmäßig auf die Jagd. Eines Tages begegnet er der überaus attraktiven 27-jährigen Cara Cavanaugh, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Cara stammt aus wohlhabenden Verhältnissen und hat ihr Stadtleben hinter sich gelassen um einen Job als freischaffende Journalistin zu bekommen. Eine Reportage über das Landleben und die Landwirtschaft scheint ihr da gerade recht zu kommen. Garrett unterstützt sie bei ihrem Vorhaben und die beiden kommen sich dabei schnell näher …

===========================

Mein Fazit:

Die Coverzugehörigkeit ist unverkennbar. Mit seinen frischen Farben fällt es genauso wie das von Band 1 sofort ins Auge. Der Vorgänger hat mir bis auf minimale Schwächen gut gefallen. Da man bereits einen kurzen Blick auf Garrett werfen konnte war ich sehr gespannt auf seine Geschichte. Geschrieben ist aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Der Schreibstil ist an sich flüssig, wenn er nicht so fehlerbehaftet wäre. Mich haben die vielen Fehler teilweise schon sehr im Lesfluss gestört. Genau wie in Band 1 habe ich auch hier etwas gebraucht um so richtig in die Geschichte einzufinden. Die Charaktere waren mir sympathisch, wobei Cara teilweise doch etwas naiv dargestellt wird. (Eine Frau aus der Stadt die nicht weiß wie ein Sicherungskasten aussieht)? Garrett der Junge vom Land. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Und dennoch harmonieren sie als Ganzes. Der Leser erfährt hier auch noch ein wenig über Whitney und Cooper, obwohl noch immer eine Auflösung offen bleibt. Braden und Amber haben für mich Potential für einen weiteren Teil. Alles in allem eine gute Fortsezung für die ich leider dennoch aufgrund meiner Kritik 2 Punkte abziehen muss.

3 von 5 🍀 🍀 🍀