„Until Friday Night – Maggie & West“ (Field Party 1) (Rezension)

„Until Friday Night – Maggie & West“ (Field Party 1) von Abbi Glines
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]
Preis eBook: € 7,99 [D] | € 7,99 [A]
304 Seiten, Broschur
ISBN: 978-3-492-30919-6
Erschienen am 01.06.2016 im Piper Verlag
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Buch:

Alle, die West kennen, würden ihn wahrscheinlich so beschreiben:, selbstbewusst, beliebt und viel zu gut aussehend für einen Football-Star. Doch während West nach außen hin den Sunnyboy raushängen lässt, frisst ihn die Angst um seinen Vater innerlich auf. Er muss hilflos dabei zusehen, wie sein Dad langsam vor seinen Augen stirbt, ohne dass es jemand wissen darf. Maggie ist neu an der Lawton Highschool. Nachdem ihre Welt vor zwei Jahren zerbrach, zieht sie nun zu ihrer Tante, um ein neues, normales Leben zu beginnen. Oder zumindest so normal wie möglich, denn Maggie hat, seit sie der Polizei erzählt hat, was damals passiert ist, kein Wort mehr gesprochen. So schmerzhaft ist das, was mit jeder Silbe an Erinnerung zurückkommt. Also schweigt sie, hält ihre Trauer in sich gefangen und ihr gebrochenes Herz vor der Welt versteckt. Dort lebt sie fortan mit ihrem Cousin Brady unter einem Dach. Brady soll sich ihrer annehmen und ihr helfen sich zurechtzufinden, doch das will sie gar nicht. Seit damals hat Maggie kein Wort mehr gesprochen, sie verständigt sich ausschließlich in schriftlicher Form. Durch Brady begegnet sie auch dessen bestem Freund West. West gibt sich nach außen tough, doch immer inneren muss er mit der Gewissheit leben, dass sein Vater eines Tages an Krebs sterben wird. Da seine Familie es nicht an die große Glocke hängen will, muss er sich alleine der Angst stellen. Etwas an der schüchternen und stummen Maggie scheint ihn anzuziehen. Als der Schmerz eines Abends für West zu groß wird und er beschließt, die Sommerparty auf einem etwas außerhalb gelegenen Feld zu verlassen, sieht er am Rand das Mädchen stehen, von dem er weiß, dass es sein Geheimnis niemanden weiter erzählen wird: Maggie. Womit er nicht rechnet: dieser Moment wird sein Leben für immer verändern.

===========================

Mein Fazit:

Cover, Titel und Klappentext sind ansprechend und überzeugend. Es zeigt auch bei dieser Reihe von Abbi wieder, dass die Titel nicht passender sein könnten. Field Party der Name der Reihe ist absolut passend. Auch die Kapitelüberschriften sind perfekt abgestimmt. Man erkennt einfach den unverwechselbaren Stil der Autorin wieder. Für mich eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Der Schreibstil ist flüssig und mit jeder Menge Emotionen gespickt, was die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Die Protagonisten waren zu jeder Zeit authentisch. Maggie die wirklich schreckliches mit ansehen musste und sich seither vor der Welt verschließt um nicht verletzt zu werden. Irgendwie kann man sie verstehen, dass sie nicht sprechen will. West der innerlich ein ganz lieber und sensibler Mann ist. Er kompensiert seine Angst nach außen mit seiner toughen Art und anderen Frauen. Aber man merkt auch schnell, dass das alles nur Fassade ist. Ich habe oft mit beiden mitgelitten, umso schöner fand ich es, dass sich die beiden in ihrem Schmerz gegenseitig Halt gegeben haben. Man erfährt hier auch schon einiges über die anderen Charaktere wie Gunner, Brady, Ryker, Nash und Asa. Für mich ein weiteres grandioses Buch, und mit Abstand das emotionalste von Abbi Glines. Ich freu mich sehr auf die weiteren Bände! Eine ganz klare Leseempfehlung. Gefühlvoll, romantisch, emotional und spannend bis zum Schluss. In den Young/New Adult Genre sind Abbis Bücher ein Must Have!

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀