„Street Love – Für immer die deine“ von Laini Otis

„Street Love – Für immer die deine“ von Laini Otis
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis Print: nicht verfügbar
Preis eBook: € 3,99
Seitenanzahl: 453 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-646-60307-1
Erschienen am: 02.03.2017 Im.press im Carlsen Verlag
Buch hier kaufen
Leseprobe
=======================

Klappentext:

**Eine verbotene Liebe**
Als Nika Sky zum ersten Mal begegnet, lebt sie auf der Straße. Skys Job ist es, Jugendlichen eine neue Zukunft zu ermöglichen, aber Nika ist kein Mädchen, das sich einfach so retten lässt. Sie hat schon in genug Heimen gelebt, um zu wissen, dass sie alleine besser dasteht. Und sie ist schon genug Sozialhelfern begegnet, um ihnen nicht zu vertrauen. Dass Sky sie dennoch zu einem Platz in seinem Jugendprogramm überreden kann, liegt ganz sicher nicht an seinem faszinierenden Beschützerinstinkt oder seinem guten Aussehen. Denn Nika braucht niemanden und schon gar nicht jemanden wie Sky. Nur leider ist es für all die guten Vorsätze schon zu spät…

=======================

Achtung Spoilergefahr!!!

=======================

Zum Inhalt:

Die 17-jährige Nika lebt auf der Straße, viel zu lange schon. Ihr einziger Freund ist Peanut. Immer wieder ist sie den Angriffen und abschätzigen Blicken fremder Menschen schutzlos ausgeliefert. Als es zu einem Übergriff kommt, wird sie von Streetworker Sky gerettet. Die Organisation für die er arbeitet will geheim bleiben. Jeder weiß, dass es sie gibt aber niemand weiß wer sie sind. Auf Mitleid kann sie getrost verzichten. Anfangs ist Nika wenig begeistert sich dem Programm und somit auch der Organisation anzuschließen. Doch schnell merkt sie, dass das ihr erster Schritt in eine bessere Zukunft sein könnte.

Seine Hilfe lehnt sie ab. Er kann nicht fassen wie Nika ihr Leben ins lächerliche zieht. Absolut unverständlich.

=======================

Mein Fazit:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Bereits der Einstieg in Kapitel eins lässt erahnen wie emotional aufwühlend das Buch werden könnte. Es geht sofort Schlag auf Schlag. Wortwörtlich. Der Schreibstil ist flüssig, wenngleich auch die ein oder andere Handlung vorhersehbar war. Als Leser erlebt man die emotionale Achterbahnfahrt regelrecht mit. Geschrieben ist aus der Sicht von Nika. Die Autorin greift ein schwieriges aber dennoch alltägliches Thema auf. Die Protagonisten waren mir zu jeder Zeit sympathisch. Nika die unter dem Tod ihrer Mom schwer zu leiden hat. Sie ist aus dem Heim abgehauen und lebt auf der Straße. Ihr einziger Freund ist Peanut der ebenfalls auf der Straße lebt. Die einfachsten Dinge wie duschen, essen und trinken sind für sie eine Seltenheit. Sarkasmus ist Nikas treuer Begleiter, was mich mehr als einmal zum Schmunzeln brachte. Dann gibt es da auch noch Sky der es auch nicht immer leicht hatte. Sky treibt ihn mit ihrer Art regelrecht zur Weißglut. Und doch löst sie in ihm widersprüchliche Gefühle aus. Die Dialoge der beiden waren oft erfrischend zu lesen ohne dass die Ernsthaftigkeit der Geschichte verloren ging. Sam und Avery muss man einfach lieben. Und auch Dallas und viele der anderen Rekruten schließt man in sein Herz. Penny ist einfach nur unmöglich, was ihrem Charakter geschuldet ist. Bei der ein oder anderen Szene hätte ich sie am liebsten geschüttelt. Wie grausam kann ein Mensch sein, besonders die eine Szene hat mich berührt. Ein wirklich tolles Buch, das den Leser mit auf eine Gefühlsachterbahn nimmt. Ich freue mich sehr auf Dallas Geschichte. Hoffe aber gleichzeitig auch noch etwas über Sam und Avery, sowie über Peanut und die anderen Charaktere zu lesen. Ein wirklich toller Reihenauftakt der auf ganzer Linie zu überzeugen weiß. Ein kleines Manko habe ich allerdings, 1 Jahr auf Teil 2 zu warten finde ich persönlich sehr lang, auch wenn ich verstehen kann dass andere Projekte anliegen. Aber wer weiß, vielleicht haben wir ja Glück und es kommt doch etwas eher.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀