„Racing Hearts“ von Christine Pütz

„Racing Hearts“ von Christine Pütz
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: nicht verfügbar
Preis eBook: € 3,99 [D]
Seitenanzahl: ca. 350 Seiten
Erschienen am 18.11.2016 im Forever by Ullstein
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Die 21-jährige Emma hat ihr Leben dem Motorsport verschrieben – sie ist leidenschaftliche Rennfahrerin. Als sie ein Angebot von einem der größten Rennställe der Welt für eine Testlizenz in der Formel 1 erhält, scheint ein Traum für sie in Erfüllung zu gehen. Doch Emma weiß nur zu gut, wie es in der männerbestimmten Welt des Rennsports zugeht. Man hat sie nicht ausgewählt, damit sie siegreich ist, vielmehr soll sie für Daniel Hakkinen, den Spitzenfahrer des Teams, die Hindernisse aus dem Weg räumen. Trotzdem wagt Emma den Schritt und reist nach Italien. Vom Team wird sie alles andere als freundlich empfangen. Und auch Daniel begegnet ihr mit berechnender Ignoranz. Doch Emma gibt nicht auf, bis das Eis zwischen den beiden zu schmelzen beginnt. Die Konkurrenten kommen sich näher. Aber ist im harten Milieu des Rennsports überhaupt Platz für die Liebe? Und kann Emma sich als Formel 1-Fahrerin beweisen?

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Die 21-jährige Emma ist Rennfahrerin mit Leib und Seele. Nach nur wenigen Rennen bekommt sie von Ferrari die Chance für Nick Cassaveigh einzuspringen. Nachdem dieser einen tragischen Unfall erlitten hatte, kann er nie wieder für einen Rennstall fahren. Für Emma eine einmalige Gelegenheit, auch wenn sie sich eigentlich als Notlösung zu schade ist. Doch eine größere Chance in die Formel 1 aufzusteigen wird sich ihr nie wieder bieten. Der 30-jährige Daniel Hakkinen ist der Spitzenfahrer bei Ferrari. In Italien angekommen wird sie von ihrem Team kritisch beäugt. Eine Frau hat im Rennstall halt nichts zu suchen, was sie mehr als deutlich zu spüren bekommt. Ist Daniel anfangs noch kalt und distanziert beginnen mit der Zeit die Funken zu sprühen und er findet Gefallen an Emma. Doch eine Teamkollegin ist tabu, zumal er eine Enttäuschung hinter sich hat.

===========================

Mein Fazit:

Cover, Titel und Klappentext machen neugierig auf das Buch. Leider hat mich das Buch nicht ganz so mitgerissen wie erhofft. Der Schreibstil ist an manchen Stellen sehr abgehackt und trocken. Dazu kommt, dass die Geschichte in der 3. Person geschrieben wird, was ich persönlich nicht so gern mag. Der Einstieg in das Buch ist mir schwergefallen. Ab dem 4. Kapitel, welche dann aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben sind, hat die Geschichte an Fahrt aufgenommen. Einige Rechtschreibfehler sind leider vorhanden, was aber auch bei großen Verlagen oft nicht ausbleibt. Ihre neuen Teamkollegen lassen sie spüren, dass sie als Frau in der Formel 1 nicht wirklich willkommen ist. Ihre vorherigen Teamkollegen haben mir wiederum gut gefallen. Die waren wie eine kleine Familie hatte man das Gefühl. Dann gibt es Jack der ständig in Emmas Nähe auftaucht. Zu Beginn dachte ich er ist ein Stalker. Daniel und Emma fand ich eigentlich ganz sympathisch, auch wenn ich die ein oder andere Handlung nicht wirklich nachvollziehen konnte. Das Buch ist in 2 Teile gegliedert und gerade im 2. Teil kommt dann nochmal Spannung auf. Dieser hat mir wesentlich besser gefallen als der 1. Teil. Aber alles in allem ging mir die Liebesgeschichte der beiden unter. Das Ende kam dann wiederum viel zu plötzlich. Eine gute Grundidee mit viel Potential, die man sicher noch besser hätte ausarbeiten können. Ganz nett für zwischendurch, wer jedoch etwas ähnliches wie Driven erwartet wird sicherlich enttäuscht werden.

3 von 5  🍀 🍀 🍀