„Last Chance – Der Anfang vom Ende“ (Chances 3)

„Last Chance (3) – Der Anfang vom Ende“ von Emma Smith
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90 [D]
Preis eBook: € 3,99 [D]
Seitenanzahl: ca. 167 Seiten
ISBN: 978-3946172949
Erschienen am 01.03.2017 im Eisermann Verlag
Buch hier kaufen
Leseprobe – noch nicht vorhanden
===========================

Klappentext:

Ellys Leben scheint zerstört. Alle Träume, Wünsche Hoffnungen – verloren, zerbrochen. Außer Stande, überhaupt noch Freude zu empfinden, zieht sie sich immer weiter zurück. Und wird langsam aber stetig wieder zu der Frau, die sie nie wieder sein wollte.
Devon ist seit dem Anschlag ein völlig anderer. Ohne zu wissen, was er ihr damit antut, stößt er Elly von sich. Doch damit riskiert er, sie für immer zu verlieren. Denn Ryan ist noch nicht fertig mit den beiden und wartet schon seit langem darauf, ihnen endlich den finalen Schlag zu versetzen.
Wie groß kann eine Liebe sein, wenn sie aufgehört hat zu wachsen?

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Da es schwierig wird nicht alles zu verraten, werde ich nur kurz auf den Inhalt eingehen. Nachdem Devon Opfer eines Bombenanschlags geworden ist, scheint Ellys Leben für immer zerstört. Während Devon im Selbstmitleid versinkt, merkt er nicht wie er alle vor den Kopf stößt. Aber auch an Elly ist der Anschlag nicht spurenlos vorbeigegangen. Immer mehr scheint sie sich zurückzuziehen. Dabei merken beide nicht, dass die Gefahr noch lange nicht vorüber ist. Werden sie es schaffen oder sich für immer verlieren?

===========================

Mein Fazit:

Auch hier ist anhand des Covers unverkennbar, dass es sich um eine Reihe handelt. Nach dem Ende von Teil 2 musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Immer wieder habe ich spekuliert wer denn wohl gestorben sein könnte. Doch jede einzelne Vermutung die ich hatte, wurde widerlegt, denn mit dieser Person hätte ich am allerwenigsten gerechnet. Sie hatten alles was sie sich wünschten bis ein Unglück alles zerstört. Der zweite Teil hatte es bereits in sich. Man kann sich also vorstellen, dass Elly jede Menge zu verdauen hat. Ihre eigene Schwester hat sie verraten und ihr das schlimmste angetan was es nur gibt. Der Schreibstil ist auch hier flüssig, dramatisch und spannend bis zum Schluss. Geschrieben ist aus der Sicht von Devon und Elly. Aber auch Ryan und Max haben ein eigenes Kapitel. Es passiert jede Menge, sodass der Leser sich auf eine regelrechte Achterbahnfahrt gefasst machen kann. Man begegnet auch hier den Charakteren aus den Vorgängern. Die Protagonisten sind zu jeder Zeit authentisch.
Für mich ein gelungener Abschluss, deren Epilog es aber nochmal spannend macht. Dort erfährt man bereits einen kleinen Einblick in die Geschichte von Max die einen kleinen aber gemeinen Cliffhanger hat. Das macht ungeduldig auf die Geschichte über Max. Eine tolle Reihe die noch nicht ganz zu Ende erzählt scheint. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀