„Heute, morgen und dann für immer“ von Aurelia L. Night

„Heute, morgen und dann für immer“ von Aurelia L. Night
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,00 (lt. Amazon voraussichtlich ab 13.10.2017)
Preis eBook: € 3,99
Seitenanzahl: 260 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-95818-216-5
Erschienen am: 04.09.2017 im Forever by Ullstein
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Wenn du merkst, dass dieser eine Mensch alles ist, was du jemals gesucht hast, was wärst du bereit, für ihn aufzugeben?

Die 19-jährige Maya hat alles, was sie sich wünscht: Einen Freund, den sie liebt, ihr Abi in der Tasche und einen Ausbildungsplatz an der besten Schwesternschule der Gegend. Doch die Wohnungssuche in der neuen Stadt entpuppt sich als reinstes Fiasko. Deshalb ist Maya froh, als sie in letzter Sekunde ein Zimmer in einer WG ergattert. Auch wenn ihr Freund Richard gar nicht glücklich über ihren neuen Mitbewohner Julian ist. Da ist Streit vorprogrammiert. Schnell wird Maya klar, dass sie mit dem engstirnigen Richard weniger gemeinsam hat, als sie dachte. Noch dazu fühlt sie sich immer mehr zu Julian hingezogen. Doch Richard macht deutlich, dass er sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Und Maya hat Angst, dass er sich etwas antun könnte, wenn sie ihn verlässt. Maya steckt in der Klemme. Sie kann doch nicht Richards Leben gegen ihr eigenes Glück eintauschen …

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Die 19-jährige Maya sollte eigentlich glücklich sein. Sie hat eine tolle Familie, ihr Abi erfolgreich abgeschlossen und eine Zusage für eine Ausbildung an der renommiertesten Schwesternschule des Landes. Auch mit ihrem Freund Richard scheint sie glücklich. Was zu ihrem Glück noch fehlt ist eine Wohnung in der Nähe der Schwesternschule. Leider hat es bislang nur Absagen gehagelt. Ihr letzter Ausweg scheint ein WG-Zimmer bei dem attraktiven Julian zu sein. Während Maya und ihre Familie Feier und Flamme sind, ist Richard weniger begeistert. Der Streit zwischen dem Paar ist somit vorprogrammiert. Als sie sich immer mehr zu ihrem Mitbewohner Julian hingezogen fühlt, muss sich Maya fragen was sie wirklich will…

===========================

Mein Fazit:

Das Cover ist mir durch sein Design sofort ins Auge gefallen. Titel und Klappentext haben mich neugierig gemacht. Geschrieben ist aus der Sicht von Maya. Der Schreibstil ist flüssig aber auch mit viel Gefühl. Die Charaktere sind für mich authentisch und gut auf ihre Rollen abgestimmt. Maya wirkt nett wenngleich auch manchmal etwas naiv und unentschlossen. Einige ihrer Entscheidungen konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Ihre Familie und beste Freundin Sophie mag ich sehr. Sie unterstützen Maya, scheuen sich aber auch nicht ihr die Meinung zu sagen. Emily ist ziemlich überdreht was sie mir besonders sympathisch macht. Zu Richard bleibt mir nur so viel zu sagen, als dass er echt nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Julian war mir auf Anhieb sympathisch und das leichte Knistern zwischen den beiden war spürbar. Dennoch für mich ein gelungenes Buch für das ich gern eine klare Leseempfehlung ausspreche.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀