„For 100 Days – Täuschung“ (Band 1) von Lara Adrian

„For 100 Days – Täuschung“ (Band 1) von Lara Adrian
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 10,00 [D]
Preis eBook: € 8,99 [D]
Seitenanzahl: 382 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-8025-9821-0
Erschienen am 24.04.2017 im LYX Verlag bei Bastei Lübbe
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Jede Täuschung hat ihren Preis …

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan – die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt – die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören …

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Die 25-jährige Avery ist von Pennsylvania nach New York geflüchtet um sich ein besseres Leben aufzubauen. In den letzten 1,5 Jahren hat sie mehr als nur einmal daran gedacht aufzugeben und zurückzugehen. Avery malt gern und findet dort ihre Zuflucht. Als sie von ihrer besten Freundin Margot, die gleichzeitig Kuratorin in der Galerie ist in der sie ihre Bilder ausstellt erfährt, dass sie dringend mit ihr reden muss, hofft sie auf gute Neuigkeiten. Denn nachdem ihr Vermieter ihr die Zwangsräumung angedroht hat käme ihr das mehr als gelegen. Doch sie soll sich irren und dies wird nur ein weiterer herber Rückschlag für sie. Erneut kommt sie ins Grübeln, doch noch ist sie nicht bereit aufzugeben. Abends trifft Avery in der Bar in der sie arbeitet auf Claire Prentice, die sich ebenfalls mit einem Problem rumschlägt. Sie muss für 4 Monate verreisen und ihre Housesitterin hat abgesagt. Für Avery scheint dies die Lösung all ihrer derzeitigen Probleme. Nach einem Schubs ihrer Kollegin Tasha nimmt Avery das Angebot an. In dem luxuriösen Apartmentkomplex angekommen staunt sie nicht schlecht. Vor lauter Bewunderung bemerkt sie gar nicht, dass sie fast den attraktiven Dominic Baine über den Haufen rennt. Sein Blick brennt sich ihr ein und ihr wird bewusst dass dieser Mann ihr gefährlich werden könnte. Und so beschließt sie ihm aus dem Weg zu gehen. Leichter gesagt als getan …

===========================

Mein Fazit:

Das Cover und der Titel machen definitiv neugierig, wobei der Untertitel „Täuschung“ noch so einiges verspricht. Vom Design gefällt mir das Cover unglaublich gut. Es ist schlicht und fällt dennoch sofort ins Auge. Aufgrund der Leseprobe war ich extrem neugierig, doch leider konnte die Geschichte mich nicht vollends überzeugen. Der Schreibstil ist locker, flüssig, wenn auch an manchen Textstellen sehr altmodisch, was so gar nicht zu dem modernen Buch passen will. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Avery. Ich persönlich hätte mir gern auch Kapitel aus Nicks Perspektive gewünscht. Es hat der Geschichte jetzt aber keinen Abbruch getan. Die erotischen Szenen sind ansprechend beschrieben, auch wenn es manchmal für mich an der oder andere Stelle zu viel war wodurch es etwas aufgesetzt wirkt. Bei einigen Sätzen musste ich mehrmals lesen, da ist entweder die Übersetzung schlecht erfolgt oder die Satzstellung irritierend formuliert. Die Charaktere gefallen mir größtenteils ganz gut. Avery die mit genug Problemen zu kämpfen hat. Nick der ziemlich deutlich macht was er will und es sich auch nimmt. Portier Manny mag ich sehr und auch ihre Freundinnen Margot und Tasha wirken sympathisch. Ihr Chef Joel und Kimmy fand ich unmöglich, was aber dem Charakter geschuldet ist. Averys Geschichte und vor allem die ihrer Mutter hat mich sehr berührt. Die Anziehung zwischen Nick und Avery ist greifbar gewesen. Die ein oder andere Handlung war für mich vorhersehbar, einige andere weniger. Im Laufe der Geschichte merkt man, dass der Titel nicht passender sein könnte. Das Ende hat einen Cliffhanger der mich ungeduldig auf die Fortsetzung warten lässt. Alles in allem ein guter 1. Band der jedoch so einige Schwächen aufweist. Mit Spannung und Ungeduld warte ich auf Band 2.

3 von 5 🍀 🍀 🍀