„Despacito – Befreie mich“ von Carla Miles

„Despacito – Befreie mich“ von Carla Miles
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 9,90
Einstiegspreis eBook: € 0,99 später € 3,99
Seitenanzahl: ca. 319 Seiten
ISBN: 978-1549843686
Erschienen am: 26.09.2017
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Wenn dein Leben bedroht ist und du deinen Feind nicht kennst, an wen kannst du dich wenden?

Acht lange Jahre war Lisseth Gutiérrez, Ehefrau eines einflussreichen Drogenbarons, in einem goldenen Käfig gefangen. Doch dann wird sie über Nacht Witwe. Durch den gewaltsamen Tod ihres Mannes gerät auch sie in Lebensgefahr. Sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann und wem nicht. Sie weiß nur eins: Sie braucht dringend einen Verbündeten.

Ricardo Moreno steht kurz vor dem Ziel seiner Wünsche. Er ist bereit, die Nachfolge an der Spitze des Drogenimperiums anzutreten. Eine Allianz mit Lisseth soll seinen Anspruch symbolisch und praktisch untermauern. Doch ist sie bereit, sich erneut in Abhängigkeit zu einem Mann zu begeben oder ist ihr Freiheitsdrang größer als ihr Wunsch nach Sicherheit?

Antonio Barrera ist auf der Flucht vor der amerikanischen Drogenbehörde. Verletzt und von allen Kontakten abgeschnitten sucht er Hilfe bei einem kolumbianischen Geschäftspartner. Doch Aldo Gutiérrez wurde ermordet, und als ihn seine Witwe als Leibwächter engagiert, passiert etwas, womit der egozentrische Womanizer nie gerechnet hätte.

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Die 24-jährige Lisseth hat kein leichtes Leben. Von ihrer Familie wurde sie mit dem 35 Jahre älterem Drogenbaron Aldo Gutiérrez verheiratet. Wir in einem goldenen Käfig gefangen muss sie nicht nur seinen Übergriffen über sich ergehen lassen. Als ihr Mann ermordet wird sieht sie endlich ihre Chance sich zu befreien. Doch so einfach wie sie es sich vorstellt soll es nicht werden. Ihr einziger Schutz scheint Ricardo Moreno zu sein. Doch dieser verfolgt noch ganz andere Pläne. Dann taucht auch noch der geheimnisvolle Antonio auf der Schutz vor seinen Verfolgern sucht. Als sie plötzlich selbst in die Schusslinie gerät, muss Lisseth sich fragen wem sie überhaupt noch trauen kann…

===========================

Mein Fazit:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Auch der Titel ist sehr passend gewählt. Der Klappentext könnte für meinen Geschmack etwas kürzer ausfallen da er doch schon sehr viel Handlung vorwegnimmt. Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Zu Beginn war ich von den vielen Charakteren ein klein wenig verwirrt, was sich im Lauf der Geschichte jedoch gelegt hat. Wie der Klappentext bereits erahnen lässt kommt die Geschichte nicht ohne die gehörige Portion Drama und Spannung aus. Manches war für mich sehr schnell vorhersehbar hat aber dennoch der Spannung keinen wirklichen Abbruch getan. Die Protagonisten waren für mein Dafürhalten absolut authentisch. Lisseth die so viel über sich ergehen lassen muss und dennoch ihre Stärke und Zuversicht nie verliert. Juana ist für mich die gute Seele des Hauses und auch Antonio mochte ich sehr. Aber auch die anderen Charaktere sind ihrer Handlung entsprechend dargestellt. Die Spannung wurde bis zum Schluss aufrecht gehalten, was mir gut gefallen hat. Leider blieb für mich am Ende noch die ein oder andere Frage offen was ich sehr schade fand. Dennoch ein Buch für das ich gern eine Leseempfehlung ausspreche. Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat meine Meinung in kleinster Weise beeinflusst.

4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀