„Chicago Devils – Einfach nur du“
(Chicago-Devils-Reihe 8)
von Brenda Rothert

„Chicago Devils – Einfach nur du (Chicago-Devils-Reihe 8)“ von Brenda Rothert
Preis TB: n.a.
Preis eBook: 4,99 € (Stand 08.10.2021)
Seitenanzahl: 162 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-1615-7
Erschienen am: 01.09.2021 bei LYX.digital
Buch hier kaufen (externer Link)
Leseprobe (externer Link)

====================

Rezensionen sind immer eine ganz persönliche Meinung. Vielen Dank an LYX, die mir das Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, was meine Meinung aber in keiner Weise beeinflusst!

====================

Klappentext:
Dieses Team bringt das Eis zum Schmelzen!
Eigentlich hat es Kit Carter nicht so gern, wenn Reporter ihm und seiner Vergangenheit auf den Zahn fühlen wollen. Der faszinierenden Molly Lynch gelingt es jedoch, näher an seine Geheimnisse heranzukommen als jeder andere zuvor. Die Funken, die zwischen ihnen sprühen, kann keiner der beiden verleugnen. Aber für Molly ist es das höchste Gebot, niemals die Kontrolle zu verlieren, niemals ihr Innerstes zu offenbaren. Doch mit jedem Treffen wird deutlicher, dass sich das, was zwischen ihnen ist, jeglicher Kontrolle entzieht …

====================

Buch-/Reihentitel & Cover:
„Chicago Devils – Einfach nur du“ ist der achte Band der Chicago-Devils-Reihe. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, da man in den Büchern aber Charaktere aus den vorherigen Bänden wieder trifft, ist ein Lesen in der korrekten Reihenfolge empfehlenswert.
Das Cover passt sehr gut in die Chicago-Devil-Reihe und ebenso genauso gut zum Buch, Kit ist, meiner Meinung nach, sehr gut getroffen.

====================

Charaktere:
Molly ist eine überkorrekte Journalistin, hat eine gescheiterte Ehe mit unschönem Ende hinter sich und arbeitet sei dem voll und ganz an ihrer Karriere.
Kit ist nett, freundlich, höflich, behandelt seine Mitmenschen mit Respekt, und für Profisportler wohl eher ungewöhnlich scheint es keine Skandale im Leben des Profisportlers zu geben.
Beide Charaktere sind introvertiert und in gewisser Weise Kontrollfreaks.

====================

Schreibstil & Handlung:
„Chicago Devils – Einfach nur du“ wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Molly und Kit erzählt. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch dadurch angenehm zu lesen.
Die Protagonisten lernen sich durch einen Artikel kennen den Molly über Kit schreiben soll. Während der wiederholten Interviews kommen beide immer mehr aus sich heraus und sind bereit sich aufeinander einzulassen.

====================

Mein Fazit:
Mir hat es sehr gut gefallen mal einen Sportler kennen zu lernen der kein Bad Boy ist. Kit ist ein toll ausgearbeiteter Charakter, ebenso wie Molly. Die Beharrlichkeit von Kit die Beziehung zwischen ihm und Molly auf ein anderes Level zu bekommen war einfach schön zu lesen. Ich konnte mich sehr gut in beide Charaktere hineinversetzen. Sowohl Molly als auch Kit haben in ihrem Leben schon einiges durchgemacht, wodurch ihr Urvertrauen einen Knacks gekommen hat, und dennoch schaffen es beide mit Hilfe des anderen dieses wieder in Ordnung zu bringen. Ebenfalls gut gefallen hat mir, dass Molly nicht direkt hin und weg ist von Kit und die Spannung zwischen den Protagnisten langsam aufgebaut wird, was die heißen Szenen umso toller macht.
Aus meiner Sicht hätte die Geschichte an einigen Stellen noch mehr ausgebaut bzw. vertieft werden können, Kits Geschichte z.B. oder auch die Problematik mit dem Stadtrat. Grundsätzlich fehlt mir ein wenig mehr Spannung in der Geschichte an sich (also nicht die sexuelle Spannung zwischen Molly und Kit).
Dennoch hat mir die absolut ergreifende und emotionale Geschichte von Molly und Kit sehr gut gefallen, sie ist kurzweilig und ich kann nur empfehlen sie ebenfalls zu lesen.

 

4 von 5