„Berühre mich. Nicht. – (Berühre mich 1)“ von Laura Kneidl

„Berühre mich. Nicht. – (Berühre mich 1)“ von Laura Kneidl
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 462 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0527-4
Erschienen am: 26.10.2017 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
Buch hier kaufen
Leseprobe
===========================

Klappentext:

Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn …

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen …

Sage und Luca – DIE große Liebesgeschichte des Winters!

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Die 18-jährige Sage ist so weit wie möglich von ihrem Zuhause geflüchtet. In Nevada möchte sie sich ein neues Leben aufbauen. Weit weg von ihrer Familie versucht sie auch ihren Erinnerungen zu entkommen. Doch so sehr sie es auch versucht, die Angst ist allgegenwärtig. Da sie ohne Geld dasteht, bleibt ihr nur das wohnen in ihrem Auto. Der einzige Ausweg ist ein Job in der Bibliothek auf dem Campus. Doch dort trifft sie das erste Mal auf Luca. Ihre Angst dringt mit aller Wucht an die Oberfläche. Denn Luca ist mit seinem Bad Boy-Look die Personifizierung all ihrer Ängste. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen …

===========================

Mein Fazit:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es zeigt, dass nicht immer ein Pärchen abgebildet sein muss um zu überzeugen. Auch der Titel ist passend gewählt. Ich durfte dieses Buch in einer Leserunde lesen. An dieser Stelle vielen Dank an Lesejury, Autorin und Verlag. Schon die Leseprobe hatte mich bereits absolut begeistert. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und es hat mich von Anfang bis Ende überzeugt. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und sehr emotional. Die Charaktere waren sehr überzeugend und realistisch beschrieben. Sage die wirklich schreckliches erleben musste. Trotz ihrer Erlebnisse lässt sie sich nicht unterkriegen. Luca, der nach außen hin wie der typische Bad Boy wirkt, in Wirklichkeit aber eine sehr einfühlsame Art an sich hat. Auch, wenn ich ihn in der ein oder anderen Situation, gern mal einen Klaps auf den Hinterkopf gegeben hätte. April und Gavin habe ich ebenfalls sofort in mein Herz geschlossen. Besonders April stellt sich innerhalb kürzester Zeit als gute Freundin heraus. Die Autorin versteht es die Ängste von Sage absolut authentisch rüberzubringen. Aber auch die Einfühlsamkeit von Luca ist mir positiv aufgefallen. Nicht nur ein Mal habe ich mit den Protagonisten mitgefühlt. Eine emotionale Geschichte die mein Herz berührt hat. Von Anfang bis Ende fesselnd und spannend. Für mich definitiv eines meiner Jahreshighlights. Viel mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten. Nur eins noch. Der Cliffhanger ist echt fies. Ich brauche ganz schnell Teil 2.

5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀